KJC-Athleten gewinnen die US Open 2013 in Las Vegas

Gold für Johanna Kneer, Silber für Kai Haslinger und Bronze für das Kumite-Team

http://kjc-karate.de/images/Aktuelles/Las%20Vegas_k1.jpg

Die diesjährige US Open präsentierte sich mit 2247 Startern als eines der größten und hochkarätigsten Karateturniere der Welt. Mit dabei war auch ein Team von der Karateabteilung des KJC Ravensburg e.V., um sich mit zahlreichen Nationalkadermitgliedern und international erfolgreichen Wettkämpfern zu messen und den aktuellen Leistungsstand kurz vor der kommenden Deutschen Meisterschaft der Jugend und Junioren zu bestimmen.
Das KJC-Team reiste bereits 4 Tage vor Wettkampfbeginn nach Las Vegas, um eine optimale Akklimatisierung und Gewöhnung an die sommerlichen Temperaturen zu gewährleisten. Nach der Anreise fanden mehrere Trainingseinheiten vor Ort statt, in denen für die teilnehmenden Athleten die unmittelbare Wettkampfvorbereitung in taktischer und technischer Hinsicht auf dem Programm stand. Und das diese Trainingseinheiten nicht umsonst waren, bewiesen die Ravensburger bereits am ersten Wettkampftrag der US Open: Am Samstag setze sich Rasim Divrik bis in die Trostrunde der Kata-Kategorie der Jugend durch und präsentiere eine dynamisch vorgetragene Kata Empi. Da sein Kontrahent in seiner Kata zwei Wackler hinnehmen musste, rechneten alle mit einer eindeutigen Entscheidung für Rasim. Leider entschieden sich die einheimischen Kampfrichter mit 2:1 gegen den deutschen Athleten und verwehrten ihm so ein Vordringen auf die Medaillenplätze. Die erste Medaille für Ravensburg erkämpfte sich Andreas Klimas mit einem vorzeitigen 10:2 Sieg im kleinen Finale der Masterclass, nachdem er sich zuvor nach einer lange ausgeglichenen Begegnung kurz vor Ende der Kampfzeit mit 6:4 dem späteren US Open-Sieger geschlagen geben musste.
Im Anschluss startete das Kumite-Team der Junioren mit der Aufstellung Kai Haslinger, Moritz Bücheler und Felix Peschau. Nach harten Begegnungen gegen das US-Nationalteam, welches die baden-württembergischen Landeskaderathleten mit 2:1 gewinnen konnten, warteten im Halbfinale mit der Mannschaft aus Venezuela ein schwerer Gegner in. Ganz knapp mussten sich die Nachwuchsathleten im letzten Kampf geschlagen geben und zogen somit in das kleine Finale um Bronze ein. Lautstark unterstützt von allen mitgereisten Fans, Eltern und Betreuern besiegte das Team die Mannschaft aus Texas und gewann somit die zweite Bronzemedaille an diesem Tag.
Am zweiten Wettkampftag sollte der Erfolg des erstens sogar noch übertroffen werden, denn am Sonntag liefen die KJC-Athleten zur Hochform auf. Johanna Kneer dominierte die Kategorie der weiblichen Jugend -54kg und setzte sich in 4 spannenden Kämpfen bis ins Finale durch. Dieses beendete sie vorzeitig durch eine blitzschnelle Fußtechnik zum Körper und freute sich mit dem ganzen Team über das erste Gold des Tages. Doch dabei sollte es nicht bleiben, denn Kai Haslinger und Moritz Bücheler setzten sich beide im Kumite der Junioren +76kg durch und bestritten somit ein KJC internes Finale, welches Moritz mit 1:0 für sich entscheiden konnte.
Obwohl Nadja Hagnauer (Jugend +59kg), Nikita Woitas (Elite +68kg) und Matthias Lindel (Elite -60kg) gute Leistungen zeigten, reichte es hier noch nicht ganz für Edelmetall bei dieser hochkarätigen Meisterschaft in der Wüste von Nevada.