Öffnungszeiten

Montag – Freitag
Samstag
Sonntag
Feiertag
  8.30 – 22.00 Uhr
10.00 – 20.00 Uhr
10.00 – 20.00 Uhr
10.00 – 20.00 Uhr

Kinderbetreuung

Montag – Freitag   8.45 – 12.00 Uhr

Sauna (gemischt)

Montag – Freitag
Sa./So./Feiertag
  8.30 – 22.00 Uhr
10.00 – 20.00 Uhr

Separate Damensauna

Montag – Freitag
Sa./So./Feiertag
  8.30 – 22.00 Uhr
10.00 – 20.00 Uhr

 

 

KJC-Nachwuchsathleten bei baden-württembergischer Meisterschaft erfolgreich

Gold für Tobias Ehrle, Silber für Lena Mikulic

Bei der offiziellen Landesmeisterschaft des Karateverbands Baden-Württemberg der Altersklasse U14 konnten sich gleich zwei Wettkämpfer der KJC-Karateabteilung für die Deutsche Meisterschaft, die im November in der Nähe von Hamburg stattfindet, qualifizieren.

Tobias Ehrle startete in der Kategorie Kumite -48kg und zeigte deutlich, dass er vom zuständigen Landestrainer nicht vergebens eingeladen worden war, schon vorab mit dem U14-Kader zu trainieren. Nach der Auftaktbegegnung gegen Nils Maier aus Heilbronn, die Tobias sicher für sich entscheiden konnte, besiegte er mit zwei schnellen Fausttechniken zum Kopf ebenso Kevin Hergenreich aus Sasbach. Im Halbfinale gegen Benedikt Joos vom MTV Ludwigsburg bewies Tobias ebenfalls seine Klasse und konnte durch sein überlegtes Vorgehen mit deutlichem Punkteabstand in das abendliche Finale einziehen. Trotz der Tatsache, dass sich Tobias in den folgenden Teambegegnungen einige Blessuren zugezogen hatte, startete er hochmotiviert in die Begegnung um Gold gegen Moritz Bürker aus Schwenningen. Mit zwei blitzartigen Kontertechniken sicherte sich Tobias die Führung und es gelang ihm sogar, diese bis zum Ende noch auf 4:0 Punkte auszubauen. Am Ende der Finalbegegnung freute sich Tobias zusammen mit dem gesamten KJC-Team über die Goldmedaille und seinen ersten Landesmeistertitel sowie die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Ebenfalls mit dem richtigen Fuß aufgestanden war an diesem Tag seine Teamkollegin Lena Mikulic. Als Landeskaderathletin in der Kategorie Kumite -45kg ließ sie ihrer Konkurrenz aus Maulbronn und Freudenstadt durch ihr optimales Timing keine Chance und zog ebenfalls in das Finale ein. Hier musste sie sich zwar knapp einer Nationalkaderathletin geschlagen geben, was die Freude über den Titel der Vizelandesmeisterin aber in keiner Weise schmälerte.

Durch ihre Platzierungen können nun beide KJC-Athleten die baden-württembergischen Farben bei der Deutschen Meisterschaft vertreten. Ebenfalls erfolgreich war Feyza Sahin in der Klasse über 32kg. Durch schnelle Fußtechniken und ihren überzeugenden Spirit konnte sie Platz 3 in der Gesamtwertung erringen und durfte sich die Bronzemedaille bei der Siegerehrung umhängen lassen.

In der Teamwettbewerben belegte die Damenmannschaft mit Celine Müller, Janina Murawski, Lena Mikulic und Lisa-Maria Schaupp in einem starken Teilnehmerfeld den dritten Rang, während die Jungs (Marlon Werth, René Fischer, Tobias Ehrle und Luca Kesel) um Haaresbreite an einer Medaille vorbeischrammten und sich denkbar knapp mit dem 5.Platz zufrieden geben mussten.

 

 

 

TOP