Öffnungszeiten

Montag – Freitag
Samstag
Sonntag
Feiertag
  8.30 – 22.00 Uhr
10.00 – 20.00 Uhr
10.00 – 20.00 Uhr
10.00 – 20.00 Uhr

Kinderbetreuung

Montag – Freitag   8.45 – 12.00 Uhr

Sauna (gemischt)

Montag – Freitag
Sa./So./Feiertag
  8.30 – 22.00 Uhr
10.00 – 20.00 Uhr

Separate Damensauna

Montag – Freitag
Sa./So./Feiertag
  8.30 – 22.00 Uhr
10.00 – 20.00 Uhr

 

 

YOGA!

Yogáscittavrittinirodah

Im zweiten Sutra definiert Patanjali sein Verständnis von Yoga. Yoga bedeutet für ihn das Erreichen einer ganz bestimmten Qualität des Geistes. Der menschliche Geist ist in seinem üblichen Zustand einem Affen vergleichbar, der ungestüm und rastlos von einem Ast zum nächsten hüpft, oft unfähig, auch nur für ein paar Augenblicke ruhend zu verweilen. Es ist aber möglich, die Rastlosigkeit und Unruhe in unserem Geist in Ruhe und Klarheit zu verwandeln. Ruhe und Klarheit bedeuten weder Stillstand noch Leere. Yoga heißt nicht, dass wir nicht mehr aktiv sind oder dass sich in uns nichts mehr regt. Mit Yoga wird vielmehr eine Aktivität unseres Geistes von ganz besonderer Qualität beschrieben. Eine Qualität, die nicht gewöhnlich, aber durchaus erreichbar ist, und die uns hilft, Dinge und Situationen in einem neuen Licht zu sehen, zu erfahren und besser zu verstehen.

Quelle: Das Yoga Sutra des Patanjali von T.K.V. Desikachar

 

 

Yoga (="Einheit", "Harmonie") ist ein sehr altes Übungssystem, das sich in Indien in Jahrtausenden entwickelte und bewährte. Es umfasst eine Reihe geistiger und körperlicher Übungen und beschreibt grundsätzlich auch eine Lebenseinstellung. Yoga ist ein bewährtes Übungssystem zur Förderung und Erlangung von Gesundheit, Wohlbefinden und Harmonie und der Erweckung schlafender Fähigkeiten und Erweiterung des Bewusstseins.

Im Westen ist Yoga schon seit Hundert Jahren bekannt und hat beweisen können, dass er gerade für den westlichen Menschen besonders wertvoll ist. Abgestimmt darauf, was er erreichen will, kann ein erfahrener Yogalehrer ihm genau die richtigen Übungen empfehlen.

Yoga ermöglicht uns, Gesundheit auf allen Ebenen zu erlangen. Durch das Üben von Asanas können körperliche Spannungen gelöst werden, der Körper wird gestärkt und flexibel. Schmerzen können positiv beeinflusst werden. Durch aktive Entspannung und Meditation werden unsere Geisteszustände wie Angst, Wut, Frustration und Enttäuschung harmonisiert und führen uns so zu einem glücklicheren Leben. Stress und Anspannung, die die Kräfte des Einzelnen weit überfordern können, lassen sich reduzieren.

Yoga, als die älteste Wissenschaft vom Leben, lehrt, wie man Stress kontrollieren kann, nicht nur körperlich, sondern auch auf geistig-seelischer Ebene. Was auch immer der Beweggrund sein mag, Yoga kann zum Handwerkszeug werden, um dem Menschen das zu geben, wonach er sucht.

 

 

 

TOP